Bei den Hallen-Landesmeisterschaften im Tennis in der Landeshauptstadt Magdeburg waren auch junge Sportler aus Blankenburg am Start. Am Ende gab es für einen Blütenstädter sogar einen tollen Erfolg zu feiern.

Blankenburg (ige). In einem hochklassigen Teilnehmerfeld der besten Nachwuchs-Tennisspieler Sachsen-Anhalts haben die Blankenburger Talente auch bei Teil zwei der Landesmeisterschaften im Sportpark in Magdeburg für Furore gesorgt.

Einen hervorragenden Vize-Landesmeistertitel erkämpfte Christopher Thomas Eckert vom SV Lok Blankenburg bei den Jungen U 14. Nach drei verhältnismäßig sicheren Siegen musste er sich im Endspiel gegen Alexander Dittert (TC Rot-Weiß Dessau) mit 1:6 und 3:6 geschlagen geben. Zuvor war auch Nico Dimter (SV Lok Blankenburg) in einem gutklassigen Halbfinale am späteren Landesmeister Dittert knapp mit 6:4, 1:6 und 3:6 gescheitert. Nico Dimter errang somit den Bronzeplatz, nachdem er zuvor in der Altersklasse U 16 (Harzer Sportkurier berichtet) bereits Platz fünf erkämpft hatte. Jan Fedorovski (Blankenburger TC) sammelte bei seiner ersten Teilnahme bei einer Landesmeisterschaft wichtige Spielerfahrung.

Insgesamt können die Blankenburger Nachwuchstalente mit ihrem Abschneiden gegen Konkurrenten aus den Leistungsstützpunkten Magdeburg, Halle und Dessau sehr zufrieden sein. Elisabeth Fedorovski wird in der Sommersaison für die Mädchenmannschaft des SV Lok Blankenburg starten, im Gegenzug verstärkt Nico Dimter im Sommer die Jugendmannschaft der männlichen U 18 vom Blankenburger TC.