Halberstadt (bkr). Einen geteilten Spieltag gibt es am Wochenende in der Fußball-Landesklasse, Staffel 3. Morgen werden sechs Begegnungen ausgetragen, am Sonntag folgen dann noch zwei weitere.

Grün-Weiß Ilsenburg möchte nach der Niederlage in Westerhausen den Anschluss an die Tabellenspitze nicht verlieren und muss deshalb am Sonntag das Harzkreis-Derby gegen die Germanen aus Wernigerode gewinnen. Die Germanen brauchen dagegen jeden Punkt für den Klassenerhalt. In einem weiteren Harzkreisderby treffen am Sonntag Germania Gernrode und die Elf vom SV Westerhausen aufeinander.

Zwei Tabellennachbarn stehen morgen sich im Blankenburger Sportforum gegenüber. Der BFV empfängt die SG Reppichau und sollte den Heimvorteil zum siebten Heimsieg nutzen. Die SG hat auswärts aber schon viermal gewonnen und wird nicht als Punktlieferant anreisen. Vor einer schweren Auswärtsaufgabe steht der SV Eintracht Osterwieck beim Tabellenzweiten Askania Bernburg. Vielleicht gelingt der Eintracht in der Rolle des Außenseiters bei der besten Heimmannschaft der Staffel 3 ein Punktgewinn.

Der SC Heudeber erwartet den CFC Germania Köthen. Die Schwarz-Gelben könnten sich mit einem vollen Erfolg im Tabellenmittelfeld festsetzen. Allerdings ist Bestform erforderlich, wenn gegen die auswärts starken Germanen ein Sieg eingefahren werden soll. Für den Quedlinburger SV geht es im Kellerduell gegen Askania Ballenstedt um sehr viel. Kann die Mannschaft den freien Fall aufhalten und wieder punkten oder zeigt die Fieberkurve weiter nach unten?

Landesklasse 3

1.Lok Aschersleben 16 33:16 31

2.A. Bernburg II 15 38:21 30

3.GW Ilsenburg 15 29:24 27

4.Germania Wulferstedt 16 29:26 27

5.Reppichau 14 28:19 26

6.Blankenburger FV 16 38:29 25

7.SV Westerhausen 16 37:32 24

8.Germ. Köthen 16 30:28 24

9.E. Osterwieck 15 28:22 21

10.VfB Gröbzig 14 21:25 20

11.SC Heudeber 14 21:28 20

12.G. Gernrode 15 28:23 17

13.Germ. Wernigerode 13 15:19 16

14.Quedlinburger SV 17 23:33 14

15.Conc. Harzgerode 16 22:56 11

16.Ask. Ballenstedt 16 21:40 7