Seit dem Umzug in die moderne Feuerwache Nord in der Alten Neustadt vor anderthalb Jahren blieb die alte Feuerwache Mitte unbenutzt. Die Stadt befindet sich aber im Moment in Verhandlungen mit einem potenziellen Investor.

Altstadt. Werner Ullmann ist ein aufmerksamer Volksstimme-Leser. Schon mehrfach fragte er in der Stadtteilredaktion nach, wenn er das Gefühl hatte, dass manche Dinge in Vergessenheit geraten.

Deshalb rief er auch diese Woche wieder an, um sich nach dem derzeitigen Stand der Dinge hinsichtlich der alten Feuerwache in der Brandenburger Straße zu erkundigen. "Es wäre schade, wenn sie ungenutzt bliebe", sagte er am Telefon.

Seitdem die Löschzüge und das Amt für Brand- und Katastrophenschutz im Juli 2009 ihr neues Domizil in der Peter-Paul-Straße bezogen hatten, steht das Gebäude leer. Zwischenzeitlich gab es sogar Abrisspläne im Stadtrat, die aber zurückgestellt wurden. Jetzt wartet das Haus auf eine Nachnutzung à la Feuerwache Sudenburg oder Thiem 20.

Die Volksstimme fragte in der Pressestelle der Stadt nach, ob es Neuigkeiten für die Immobilie gibt. Rathaussprecherin Cornelia Poenicke antwortete nun und hatte tatsächlich positive Nachrichten parat.

"Zu dem besagten Grundstück an der Ernst-Reuter-Allee 42/Ecke Brandenburger Straße hat es eine Ausschreibung gegeben, die bereits abgeschlossen ist", teilte Cornelia Poenicke mit.

Derzeit befände sich die Stadt demnach tatsächlich mit einem potenziellen Bewerber in Kaufverhandlungen. "Aufgrund des geplanten Tunnelbaus ergeben sich zwischen Stadt und Investor natürlich viele zusätzliche Punkte, die in den Kaufverhandlungen berücksichtigt werden müssen", ließ die Pressesprecherin weiter wissen. Daher seien die Verhandlungen auch noch nicht abgeschlossen. Wer der Investor ist und was er mit dem Gebäude vorhabe, wollte Cornelia Poenicke deswegen noch nicht preisgeben.

Offenbar besteht aber Hoffnung für die Feuerwache Mitte, dass sie einem neuen Nutzen zugeführt wird. Das wird auch Werner Ullmann beruhigen, der sich für die Zukunft des Hauses interessiert hatte.

Bilder