Altstadt (rs). Magdeburger können sich seit dem 1. Dezember 2010 unter der einheitlichen Rufnummer 115 unabhängig von ihrem Anliegen in die Stadtverwaltung einwählen und mit dem richtigen Gesprächspartner verbinden lassen. Ziel der Vereinheitlichung ist es, Bürgerfragen zu einem großen Teil schon beim ersten Anruf klären zu können.

Montags bis freitags von 8 Uhr bis 18 Uhr ist die Verwaltung für die Bürger über die Rufnummer 115 für Fragen rund um die Verwaltung erreichbar. Nach dem dreimonatigen Anlauf lädt die Volksstimme gemeinsam mit der Stadtverwaltung morgen zu einem Telefonforum ein. Volksstimme-Leser können ihre Erfahrungen mit der Behördenrufnummer schildern, Fragen stellen sowie Vorschläge für die Verbesserung der Dienstleitung machen.

Holger Platz, Beigeordneter für Kommunales, Umwelt und Allgemeine Verwaltung, ist morgen, 22. Februar, von 15 Uhr bis 16 Uhr für Bürger über die Behördenrufnummer 115 erreichbar. Interessierte Volksstimme-Leser haben die Gelegenheit, den Beigeordneten sowohl zu den Leistungen der Rufnummer 115 als auch zu seinem Zuständigkeitsbereich zu stellen. Darunter fallen u. a. die Bereiche Bürgerservice und Ordnung, Umwelt, aber auch der Brand- und Katastrophenschutz sowie das Amt für Statistik und Wahlen.

Ab April 2011 soll die einheitliche Behördenrufnummer 115 den Regelbetrieb aufnehmen. Ziel des 115-Regelbetriebes ist es, die Behördenrufnummer 115 als dauerhaften telefonischen Bürgerservice in Deutschland zu etablieren.

Bilder