Elbingerode (ige). Die Bodfeld Baskets Oberharz haben den regulären Punktspielbetrieb in der Basketball-Oberliga mit einer "weißen Weste" abgeschlossen. Der 155:71-Sieg über das Tabellenschlusslicht BG Magdeburg II bedeutete zugleich einen neuen Vereinsrekord.

Nach dem knappen Aus im Landespokal war für die Bodfeld Baskets in der Liga Wiedergutmachung angesagt. Die Oberharzer nahmen die Partie gegen das sehr junge und mit vielen Talenten gespickte Gästeteam hochkonzentriert in Angriff. Das Spiel lief von Beginn an fast nur in Richtung des Gästekorbes, bereits zur Pause waren beim Stand von 77:25 alle Messen gesungen. Im Verlauf der Partie bekamen alle Spieler der Bodfeld Baskets reichlich Einsatzzeit und trugen sich in die Punkteliste ein, gleich sechs Akteure der Hausherren punkteten zweistellig. Auffallend war auch, dass sich Jamael Lynch immer besser ins Team integriert. Mit 33 Punkten war der Neuzugang hinter Everage Richardson (52 Punkte) zweitbester Korbjäger der Oberharzer. Bis zum Ende der Partie wuchs die Führung auf 155:71 an, die Höhe des Sieges bedeutete gleichzeitig neuen Vereinsrekord.

Zum Abschluss der Punktspielserie steht nun auch der erste Gegner der Bodfeld Baskets in den Playoffs fest. Im Halbfinale treffen die Oberharzer auf den VfL Kalbe/Milde, im zweiten Semifinale stehen sich die BSW Sixers II und Baskets Wolmir- stedt gegenüber. Die Sieger der beiden Semifinals spielen um den Landesmeistertitel und den Aufstieg in die 2. Regionalliga.

Die erste Halbfinalpartie der Bodfeld Baskets ist für den 7. März beim VfL Kalbe/ Milde angesetzt, das Rückspiel in heimischer Bodfeldhalle steigt am 12. März. Ein mögliches Entscheidungsspiel würde ebenfalls in Elbingerode stattfinden. "Wir wollen die Serie aber möglichst in zwei Spielen für uns entscheiden", so Spielertrainer Holger Neubert zu den Ambitionen für das Playoff-Halbfinale. Wer die Bodfeld Baskets in den letzten Liga-Spielen gesehen hat, glaubt diese Aussage sicher gern.

Bodfeld Baskets: Richardson (52), Lynch (33), Neubert (18), Pierre (12), Behrens (10), Rehse (17), Lutz (7), Schlemmer (4), Foit (2).