Blankenburg (ige). Die weite Fahrt nach Sachsen hat sich für die D-Juniorenfußballer des Blankenburger FV gelohnt. Die Elf von Trainergespann Chris Hess/Ralf Hermann holte sich beim Hallenturnier des VfL Pirna-Copitz nach starker Vorstellung den Siegerpokal.

Nach drei Siegen in der Vorrunde wurde zum Auftakt der K.o.-Runde auch der ESV Lok Pirna mit 3:1 besiegt. Im Halbfinale trafen die Blütenstädter auf die erste Vertretung des Gastgebers VfL Pirna-Copitz und standen bei einem 0:2-Rückstand schon fast vor dem Turnieraus. Mit einer tollen Moral und Treffern von Mika Hess, Jacob Frye und Nick Bamberg drehten die BFV-Jungen das Spiel noch zu ihren Gunsten.

Das Endspiel war dann eine deutliche Angelegenheit für die Blütenstädter. Der TSV Ifa Chemnitz schaffte als Gruppenletzter erst über den ungewohnten Modus mit Viertelfinale noch den Einzug ins Endspiel und kassierte hier gegen den Blankenburger FV eine deutliche 6:0-Niederlage.

Blankenburger FV: Klötzer (1) – Bamberg (8), Hermann (1), Hess (5), Krug (4), Frye (4), Borgmann (1).