Magdeburg (hma). Eine bittere Niederlage kassierte die U 23 des 1. FC Magdeburg am Sonnabend beim FSV Luckenwalde. Mit dem letzten Aufgebot, bis auf Gropius kamen alle Wechselspieler zum Einsatz, verloren die Elbestädter 1:2.

Dowall brachte die Gastgeber früh aus 25 m in Führung, Deumelandt traf ebenfalls aus mehr als 20 m zum Ausgleich, hatte Glück, als der Ball von Unterkante und Torwart über die Linie sprang. Nach einer Ecke stand der kleinste Spieler auf dem Platz, Ayala-Hill, blank, traf mit der letzten Aktion des Spiels zum 2:1. Der aufgerückte Loth sowie Deumelandt mit einem Freistoß hatten verheißungsvolle Gelegenheiten, auf der Gegenseite klärte Sträter gegen den freien Schmidt (58.). FCM-Trainer Wolfgang Sandhowe, der nach einer halben Stunde wegen Meckerns auf die Tribüne musste: "Einen Punkt hätte sich unsere aufopferungsvoll kämpfende Mannschaft verdient. Es sollte nicht sein."

FCM II: Sträter - Glage, Weiß, Loth, Hennecke, Bartsch (46. Krumnow), Deumelandt, Brendel, (62. Löw), Greinert, Kalkutschke, Makangu (90. Purrucker). Schiedsrichter: Rosenkranz (Plauen). Zuschauer: 305 Tore: 1:0 Dowall (10.), 1:1 Deumelandt (81.), 2:1 Ayala-Hill (90.).