Wernigerode (ige). Der Einspruch des HV Wernigerode zum Urteil im abgesagten Punktspiel der Sachsen-Anhalt-Liga bei der SG Seehausen wurde abgelehnt. Nach Informationen des Vizepräsiden- ten des HVW, Karsten Schir- macher, wurde ein Formfehler als Grund angegeben. Damit bleibt die Wertung für die SG Seehausen (0:0-Tore und 2:0-Punkte) bestehen, zu allem Überfluss müssen die Harzer auch das Rückspiel am 26. März in der Altmark bestreiten. Der HV Wernigerode war aus Personalproblemen nicht angetreten, konnte jedoch mit ärztlichen Attests nachweisen, dass nur sechs Spieler zur Verfügung gestanden hätten.