Westerhausen. Die stolze Erfolgsserie des SV Westerhausen in der Fußball-Landesklasse ist nach fünf Siegen gerissen. Gegen den Spitzenreiter Lok Aschersleben unterlag die Hermann-Elf mit 3:4. Die Gäste waren die cleverere Mannschaft und nutzten die Unzulänglichkeiten in der umformierten Viererkette – Sebastian Werner fehlte – eiskalt aus.

Beide Mannschaften hatten Respekt voreinander, nach einem zehnminütigen Abtasten schoss Eric Backoff die Gäste mit einem direkt verwandelten 20-m-Freistoß in Führung. Der plötzliche Treffer verunsicherte die Wolfsberg-Elf, nur vier Minuten später versenkte Johannes Kilian eine Hereingabe aus Nahdistanz zum 0:2.

Jetzt besann sich die Heimelf ihrer Stärken und begann, Fußball zu spielen. Beim Anschlusstreffer hatte Stephan Arbeiter Glück, dass sein Freistoß vom Gästelibero ins eigene Netz abgefälscht wurde. Nun begann die Druckperiode des SVW: Steffen Kittkes Kopfball zischte knapp vorbei, dann traf Marcel Fricke freistehend nur den Pfosten. Als Kittke gefoult wurde, nutzte Ronny Borchardt den fälligen Elfmeter zum 2:2.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit dominierten die Gäste wieder das Spiel und nach einer weiteren Flanke von Außen zirkelte wiederum Kilian den Ball per Kopf zum 2:3 ins Netz. Hier fehlte erneut die Zuordnung in der Viererkette, und diese Fehler wurden von den Gästen eiskalt bestraft. Als die SVW-Abwehr in der 67. Minute zu leicht ausgespielt wurde und Johannes Illinger zum 2:4 erhöhte, schien die Partie gelaufen. Der SV 1890 steckte aber nicht auf und Ronny Borchardt stellte nur fünf Minuten später den Anschluss her.

Kurz darauf tat Kittke der Mannschaft einen Bärendienst, als er nach Foulspiel im Mittelkreis mit Gelb-Rot vom Platz flog. Trotz Unterzahl versuchte der SVW in Unterzahl noch einmal alles, doch Phillip Dobrowolski vergab freistehend den Ausgleich (89.).

SV 1890 Westerhausen: Elsner - Blum, Mzyk, Arbeiter, Weber (60. Dobrowolski), Borchardt, Fricke, Kittke, Bothe, Gottowik, Michaelis;

Torfolge: 0:1 Eric Backoff (14.), 0:2 Johannes Kilian (19.), 1:2 Stephan Arbeiter (21.), 2:2 Ronny Borchardt (40. FE), 2:3 Johannes Kilian (54.), 2:4 Johannes Illinger (67.), 3:4 Ronny Borchardt (72.); Schiedsrichter: Meike Scholze (Derenburg); Zuschauer: 85.