Wernigerode (fbo). Der HV Wernigerode III hat den HV Ilsenburg im Bezirksklasse-Derby mit 23:15 (13:8) besiegt.

Nachdem der HVW im letzten Spiel dem Spitzenreiter Borne ein 26:26 abgerungen hatte und der HVI zuletzt eine deutliche Steigerung nachwies, durften die Handballfreunde ein spannendes Harzderby erwarten. Aber der HVW ging aufbauend auf einer stabilen Deckung mit 3:0 in Führung, ehe Ilsenburg den ersten Treffer erzielte. Ilsenburg scheiterte immer wieder an der gut arbeitenden Deckung der Wernigeröder. Der HVW nutzte den Ballgewinn zu schnellen Gegenangriffen und ging mit 6:2 in Führung (11.).

Martin Grünig verletzte sich bei der Landung nach einem Sprungwurf schwer – der Notarzt musste gerufen werden. Nach einer 20-minütigen Unterbrechung wurde das Spiel fortgesetzt. Dieser Unfall ging nicht spurlos an alle Spieler vorbei, so dass nicht mehr mit der letzten Konsequenz der Abschluss gesucht wurde. Wernigerode verließ sich bis zur Halbzeitpause auf die gute Deckung, ließ es vorne an der nötigen Konzentration mangeln. Mit einem 13:8 ging es in die Pause. Inzwischen gab es eine Diagnose zur Verletzung: Patellasehnenabriss.

Die Wernigeröder verdrängten den Unfall besser und fanden schnell zum gewohnten Spiel. Über die stabile Abwehr wurden wieder Ballgewinne zu Kontern genutzt, so dass der HVW die Führung auf 17:10 ausbaute. Ilsenburg fand weitert kein Mittel, um die Abwehr zu überwinden. Beim Gastgeber fehlte es jetzt etwas an Konzentration in der Deckung – es wurde nicht mehr mit dem nötigen Einsatz gespielt. Beim Stand von 22:12 führte der HVW mit zehn Toren deutlich. Ilsenburg betrieb etwas Ergebniskosmetik und verkürzte zum 23:15-Endstand. Bester Werfer war der Ilsenburger Andreas Drechsler (10). Bei den Wernigerödern verteilten sich die Torerfolge auf die gesamte Mannschaft.

Die Spieler und Offiziellen beider Mannschaften wünschen dem verletzten Martin Grünig auf diesem Weg alles Gute und eine schnelle Genesung.

HV Wernigerode: Scharun, Hoffmann (4), Draffehn (3), Nehrlich (3), Lauterbach (2), Elpel, M. Grünig (4), H. Grünig (2), Dörge (3), Lindner (2);

HV Ilsenburg: Müller, Wehrmann – Fuchs, Goedecke (1), Becker, Hamann, Rasch (1), Drechsler(10), Stagge (3), Bittner.