Heudeber (wie/ige). Ein glücklicher 3:2-Sieg über den FSV Askania Ballenstedt hat dem SC 1919 Heudeber in der Fußball-Landesklasse ein beruhigendes Polster zu den Abstiegsrängen verschafft.

Neutrale Zuschauer hatten es sicher schwer, in dieser Begegnung den Tabellenletzten auszumachen. Die Gäste spielten munter auf und waren jederzeit gleichwertig, wenn nicht zeitweise sogar in spielerischer Hinsicht besser. Insgesamt hatte das Spiel nur mäßiges Landesklasse-Niveau, doch dafür war der Unterhaltungswert umso größer. Zahlreiche Strafraumszenen und Möglichkeiten auf beide Seiten ließen bei den 75 Besuchern keine Langeweile aufkommen.

Schon nach wenigen Minuten der erste Torjubel, nach schöner Kombination über Jens Nippert und Norman Hartmann schoss Christoph Schönfelder zum frühen 1:0 ein. Wenig später fiel der Ausgleich, als der gut amtierende Referee Carsten Gacksch auf Handelfmeter entschied und Ralf Viehlan sicher verwandelte. Nachdem Christoph Schönfelder knapp verzog (10.), gingen die Platzherren erneut in Führung. Nach einem Foul von André Ose an Hartmann verwandelte Chris Zawihowski zum 2:1. Die letzten Tormöglichkeiten vor der Pause ließen die Ballenstedter Markus Lorenz und Christian Reuß ungenutzt (36.).

Die zweite Hälfte war zwar fußballerisch nicht besser, dafür aber sehenswerter. Christian Reuß ließ eine Doppelchance ungenutzt (48.), kurz darauf bestrafte Christian Trenkel die Passivität der Heimelf mit dem Ausgleich. Als Schönfelder wegen Meckern die Gelb-Rote Karte sah (62.), schien die Partie zu kippen. Doch auf der anderen Seite sah auch Keeper Tobias Kepke nach Notbremse an Hartmann die Rote Karte. Den fälligen Freistoß zirkelte Zawihowski von der Strafraumgrenze gekonnt in den Winkel. Da der SC durch Michael Perplies (74.) und Hartmann (80.) gute Chancen ver-gab, blieb es bis zum Schluss spannend. Doch auch die Gäste verpassten in der Schlussminute durch André Ose und Christian Reuß den Ausgleich.

SC Heudeber: Hoffmeister - Fichtner, P. Nippert, Koenne, Könnecke, Zawihowski, Nerlich, Schönfelder, Perplies (81. Grüning), Nippert, Hartmann;

Askania Ballenstedt: Kepke - P. Zeißig, Ose, Lorenz, Trenkel, Reuß Buschhorn (70. M. Zeißig), Bachmann, Dorst (66. Hildebrandt), Frohburg (85. Riebe), Viehlan;

Torfolge: 1:0 Christoph Schönfelder (6.), 1:1 Ralf Viehlan (8. FE), 2:1 Chris Zawihowski (26. FE), 2:2 Christian Trenkel (60.), 3:2 Chris Zawihowski (68.); Schiedsrichter: Carsten Gacksch (Aspenstedt); Zuschauer: 75.