Wernigerode (ige). Nur vier Partien gingen am 16. Spieltag der Fußball-Harzklasse, Staffel III, über die Bühne, durch die Absage der Partie Grün-Weiß Hasselfelde II gegen SC Heudeber II/Danstedt wuchs das Nachholprogramm auf 16 Spiele an. Die übrigen Partien hatten dafür reichlich zu Tore bieten.

SV Schauen –

Stahl Blankenburg1:5 (0:2)

Der Gastgeber versuchte dem Spitzenreiter mit viel Kampf Paroli zu bieten, war aber in den entscheidenden Momenten nicht nah genug am Gegner. Das Manko der Schauener war das Herausspielen guter Torchancen, die SG Stahl gab in dieser Hinsicht Anschauungsunterricht. In Anbetracht der Chancen war der Sieg auch in dieser Höhe verdient .

Torfolge: 0:1 Dominik Paul (25.), 0:2 Marco Kranz (36.), 0:3 Dominik Paul (50.), 0:4, 0:5 Matthias Caysa (73., 75.), 1:5 Marcel Brasche (80. HE)

Eintracht Derenburg –

TuS Elbingerode6:1 (5:0)

Nach dem frühen Doppelpack der Eintracht, den die Gäste noch in Unterzahl hinnehmen mussten, spielte der Gastgeber stark auf. Bei den letzten beiden Treffern der ersten Halbzeit – eine verunglückte Flanke und ein direkt verwandelter Eckball – hatte die Heimelf das Glück des Tüchtigen. Nach Wiederanpfiff verflachte die Partie und die Gäste kamen noch zum Ehrentreffer. Referee Peter May hatte mit der fairen Partie keine Probleme.

Torfolge: 1:0 Björn Augustin (3.), 2:0 Michel Dörge (5.), 3:0 Alexander Gebhardt (28. FE), 4:0 Michel Dörge (34.), 5:0 Alexander Gebhardt (38.), 6:0 Markus Bodenstedt (68.), 6:1 Christian Kulp (75.).

FSG Drübeck –

SV Langenstein II9:2 (5:1)

In einer einseitigen Partie tat sich die FSG lange Zeit schwer, die dicht gestaffelte Gästeabwehr zu knacken. Ein sehenswerter Fernschuss von Norman Warich ließ den Knoten platzen, danach fielen die Tore fast im Minutentakt. Auch nach Wiederanpfiff setzte sich das muntere Torfestival fort, wozu auch die unterlegenen Gäste ihren Beitrag leisteten.

Torfolge: 1:0 Norman Warich (35.), 2:0 Phillip Großmann (38.), 3:0 Kevin Dirlich (42.), 3:1 Steven Schneider (43.), 4:1 Maik Werner (44.), 5:1 Christian Kaufhold (45. FE), 6:1 Steven Rinke (47.), 7:1 Marek Lange (70.), 7:2 Steffen Karl (85.), 8:2 Maik Werner (87.), 9:2 Phillip Großmann (89. FE).

TSV 09 Wasserleben II –

SV Darling./Drüb. II0:2 (0:1)

Von dieser Partie wurden keine Informationen gemeldet. Nach Angaben des Schiedsrichters verlief die Partie ausgeglichen. Auch die Heimelf traf zweimal - allerdings aus Abseitposition.

Torfolge: 0:1, 0:2 Daniel Gülzow (35., 89. FE).