Vera Int-Veen, die beliebte TV-Moderatorin, ist u. a. durch Sendungen wie "Vera am Mittag", "Schwiegertochter gesucht" oder "Helfer mit Herz" bekannt geworden. Beachtlich ist ihr großes Engagement für benachteiligte Menschen und Tiere. Sie setzt sich für viele Hilfsprojekte ein, wie die Kindernothilfe oder World Vision.

Gerade arbeitet sie an einem neuen Projekt der "dingo media TV Produktion" von Sonja Zietlow, das Menschen und Tieren in Not helfen will. Das neue Sendeformat bekommt wohl den Namen "Sitz!Platz!Aus!" und Schauplatz ist die Magdeburger Tiertafel.

Am vergangenen Freitag drehte Vera in Magdeburg. Sie erklärte: "Es handelt sich um einen Wettbewerb, der einem guten Zweck dient. Drei Teams treten gegeneinander an. Wenn wir mit unserem Beitrag über die Tiertafel Magdeburg siegen, unterstützen wir die Einrichtung mit dem Gewinn." Zusammen mit Schauspieler Jochen Schropp will sie sich gegen die anderen Teams, mit u. a. Sky du Mont und Ross Antony, durchsetzen.

Nach der Motivation für ihr Engagement gefragt, ergänzt Vera: "Ich habe selbst zwei Hunde und kann mir vorstellen, wie schwer es ist, sein Tier zu ernähren, wenn es einem selbst finanziell schlecht geht." Für die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Magdeburger Tiertafel ist Vera jetzt schon die "Siegerin der Herzen", so beeindruckt ist man hier von ihrem Enthusiasmus.

Die stellvertretende Ausgabestellenleiterin Diana Degenkolbe meint: "Veras Einsatz für die Tiere und Menschen, die zu uns in die Tiertafel kommen, beeindruckt mich wirklich! Ich hoffe, dass Veras Team gewinnt, denn wir freuen uns sehr über jede Unterstützung."

Sechs ehrenamtliche Mitarbeiter versuchen hier Tierschutz und Sozialarbeit miteinander zu verbinden. Die Magdeburger Tiertafel würde sich über weitere ehrenamtliche Mitarbeiter und Spenden sehr freuen.

Wer sich engagieren möchte, kann sich jeden Donnerstag von 16 bis 18 Uhr in der Tiertafel (Ackerstraße 2, Ecke Leipziger Straße) oder bei der Tierweltmesse am Infostand melden. Am 3. Mai um 20.15 Uhr wird die Sendung auf RTL 2 ausgestrahlt. Dann heißt es: Daumen drücken für das Team von Vera Int-Veen und Jochen Schropp. (jkr)