Werder. In diesem Jahr soll es eine Fortsetzung von "Impro im Stadtpark" geben. Am Sonnabend, 7. Mai, wird die Elbwiese an der Württemberg unter dem Motto "I love Rock’n’Roll" stehen. Diesen Titel assoziiert Organisator Holger Drews sowohl für die Musik der 60er und 70er Jahre als auch mit Sweety Glitter & The Sweethearts. Und just deshalb hat er die Band zu "Impro im Stadtpark" eingeladen. "Es ist die beste Glamrockband Europas", schwärmt Drews und freut sich, dass er sie für Magdeburg verpflichten konnte.

Im Mittelpunkt des Open-Air-Festes steht natürlich wieder der legendäre Club "Impro". Das heißt: Es werden sowohl Bands dabei sein, die damals im "Wohnzimmer" der Magdeburger Musiker aufgetreten sind, als auch solche, die die Musik von damals im Programm haben. "Eric Clapton oder die Rolling Stones sind zwar nicht persönlich dabei gewesen, ihre Musik aber ist eng mit dem Impro verbunden", weiß Holger Drews. Die Coverversionen der berühmten Rocker wurden bis zur Perfektion gespielt. Von Magdeburgern. In dieser Tradition hat Drews für die Impro-Wiederaufnahme Magdeburger Musiknachwuchs zum Open-Air-Fest eingeladen. So wird die Band EC Crossroads zu erleben sein, die sich der Musik von Eric Clapton verschrieben hat.

Einen "beeindruckenden Nirvana-Rock auf der Akustikgitarre" hat Holger Drews bei einem Magdeburger Gymnasiasten gehört: Randy Darius. Er trat u. a. in der Veranstaltungsreihe "Hegel ist HörBar" auf und gehört zu den Preisträgern von "Jugend musiziert". "Wir wollen bei unserem Konzert zeigen: Magdeburg hat nicht nur gute Bands von ,gestern’, sondern auch für morgen", formuliert Holger Drews.

Zu den angestammten Bands beim Festival gehören beispielsweise Crossfire und Juckreiz – damals wie heute nicht aus der Magdeburger Szene wegzudenken. Und sogar die legendäre Gruppe Magdeburg wird live zu erleben sein, inklusive Hans die Geige. Selbstredend wird auch Charlies Crew wieder dabei sein.

Für die legendären Hits der Rolling Stones hat Drews die Band "Get Stoned" verpflichten können. Von allen Stones-Coverbands "ist es die authentischste", ist Drews sicher.

Als Hauptband zum Schluss des Abends wird "The Sweet" auftreten. Die Briten waren mit Hits wie "Ballroom Blitz", "Teenage Rampage" oder "Fox on the Run" die erfolgreichste Glam-Rock-Gruppe der 70er-Jahre.

Beginn soll um 15 Uhr sein.

Eintrittskarten gibt es ab sofort an allen bekannten Vorverkaufsstellen, u.a. im Service-Center der Volksstimme, Goldschmiedebrücke, bzw. tel. unter Hotline 01805/ 12 13 10.