Wernigerode (jha/ige). Drei Nachbarschaftsduelle standen am Nachholspiel-Wochenende der Fußball-Harzklasse III auf dem Programm.

FSG Drübeck –

SV Darling./Drüb. II2:0 (2:0)

Die Gastgeber erwischten einen Start nach Maß, Christian Kaufhold sorgte mit einem tollen Kopfballtor nach Eckball für die frühe Führung. Danach spielte auch das junge Gästeteam gut mit, war aber vor dem Tor zu harmlos. Besser machte es FSG-Torjäger Maik Werner, der mit tollem Solo zur 2:0-Pausenführung erhöhte. Nach Wiederanpfiff ließ die Heimelf eine Vielzahl hochkararätiger Chancen für einen höheren Sieg aus.

Torfolge: 1:0 Christian Kaufhold (6.), 2:0 Maik Werner (40.).

TSV 1893 Langeln II –

SG Heudeb. II/Danst.0:2 (0:1)

Die Gäste waren in Halbzeit eins tonangebend, dem Führungstor von René Siegmund ging aber ein umstrittener Zweikampf voraus. Zuvor hatten Siegmund und Kundt gute Chancen für die Gäste vergeben, Michael Haserich und Sven Festerling ließen die besten Möglichkeiten für den TSV aus. Nach der Pause verflachte die Partie, der herausragende Siegmund machte mit seinem zweiten Treffer alles klar.

Torfolge: 0:1, 0:2 René Siegmund (41., 74.).

Eintracht Derenburg II –

SV Langenstein II3:2 (0:2)

In Durchgang eins knüpfte Derenburg nahtlos an die schlechte zweite Halbzeit vom Spiel gegen Elbingerode an. Ein Abstimmungfehler und ein umstrittener Elfmeter führten zum 0:2-Rückstand. Nach der Pause spielte die Eintracht deutlich stärker, zeigte ein gute Moral und erkämpfte sich einen hochverdienten 3:2-Sieg Schiedsrichter Ziegler leitete die faire Partie umsichtig.

Torfolge: 0:1 Till Eichstaedt (20.), 0:2 Christian Ernst (25. FE), 1:2 Alexander Gebhardt (50.), 2:2 Markus Bodenstedt (71.), 3:2 Marcel Knobbe (77.).