Drachenbootfreunde sollten sich den 7. Mai vormerken. An diesem Sonnabend starten rund 20 Freizeitteams zum ersten Drachenbootrennen im Magdeburger Wissenschaftshafen. Noch können sich Teams dazu anmelden.

Magdeburg. Der Wissenschaftshafen hat die fast perfekten Voraussetzungen für ein großes Drachenbootrennen, findet Gunnar Laabs. Zusammen mit den Drachenbootteams "OTTONEN" und "Domfelsen" des SCM organisiert er das erste Drachenboot-rennen im Wissenschaftshafen.

Das historische Hafenbecken biete sehr gute Bedingungen für die Rennen, sagt Gunnar Laabs. Schnurgerade und glatte Wasseroberfläche, relativ wenig Wind und gute Einstiegsmöglichkeiten für die Teams in ihre Boote. Und die Zuschauer könnten von den Kaimauern des Hafenbeckens die Rennen sehr gut sehen. Dazu komme, dass der ganze Wissenschaftshafen ein sehr passendes Ambiente für die Rennen biete, schwärmt Gunnar Laabs.

Stattfinden soll das Rennen am Sonnabend, 7. Mai. Wer teilnehmen möchte, sollte sich sofort anmelden. Gepaddelt wird über eine Sprintstrecke von 150 Metern, dabei muss jedes Team drei Mal an den Start gehen. Teilnehmen kann jedes Team, das 16 Paddler plus einen Trommler ins Drachenboot bekommt. Wichtig: Es müssen Freizeitteams sein, also etwa Arbeitskollegen, Freundeskreise, Geschäftspartner, Kneipenmannschaften und vieles mehr. Professionelle Drachenbootsportteams dürfen nicht teilnehmen, sagt Gunnar Laabs. Und wichtig auch: "Alle Teilnehmer müssen schwimmen können!"

Insgesamt rechnen die Veranstalter mit etwa 20 Teams. Und wer noch eines werden will, kann sich an Gunnar Laabs wenden, denn der ist natürlich selbst Drachenbootfahrer und weiß, wie dieser spannende Freizeitsport funktioniert.

Ein bunter Rahmen für die Zuschauer, vor allem für die Kinder, und eine Party nach der Siegerehrung sind ebenfalls geplant.

Weitere Informationen und die erforderlichen Meldeunterlagen gibt es im Internet.

www.team-event-gl.de