Der 1. Tanzsportclub Wernigerode bot am letzten Wochenende für seine Mitglieder ein Workshop-Wochenende an. Ziel war das Hotel "Harzhaus" in Benneckenstein.

Wernigerode (fbo). Der Spaß am Tanzen, neue Schritte, Tanztechnik und die eigene Fitness standen im Mittelpunkt des Wochenendes.

Für fast alle Vereinsmitglieder war die Teilnahme an so einem Tanzwochenende das erste Mal. Sie waren gespannt, was an Tänzerischem auf sie zukommen und ob sie durchhalten würden. Alle haben die Herausforderung angenommen und waren mit viel Ehrgeiz und Energie dabei.

Der Gasttrainer vermittelte mit vielen lockeren und bildlichen Erklärungen die neuen Quickstep-Schritte und gab viele brauchbare Hinweise zur Technik dieses schnellen Tanzes. Am Ende der Trainingsstunden konnten alle die neue Folge gut tanzen. Danach standen lustige Partytänze mit und ohne Partner auf dem Plan. Was oft so leicht aussieht, ist mit viel Konzentration verbunden. Wenn auch mancher etwas verwirrt in die falsche Richtung unterwegs war, hatten alle einen Riesenspaß an der Musik und den Bewegungen.

Nach einem schmackhaften Abendessen waren alle beim Kegeln auf der hauseigenen Bahn dabei und "kämpften" um den Sieg im Mannschaftskegeln.

Das letzte Training war für den Sonntagvormittag geplant. Die Folge der Cha-Cha-Rueda, einem Kreistanz mit wechselnden Tanzpartnern, lief schon richtig gut und auch so manche Verwirrung des Vortages gab es nicht mehr. Voll mit vielen positiven Eindrücken begaben sich alle auf den Weg nach Hause oder nutzten das schöne Frühlingswetter im Oberharz für weitere Aktivitäten.

"Bedanken möchten wir uns bei Team des Hotels Harzhaus in Benneckenstein für die liebevolle Versorgung und Unterbringung. Ganz bestimmt wird es im nächsten Jahr wieder ein Workshop-Wochenende geben", blickte Kathrin Schwartze vom 1. TSC zurück.

Wer auch Lust am Tanzen hat, kann sich auf der Internetseite www.tanzsport-wernigerode.de informieren und findet dort alle Kontaktdaten.