Mit hervorragenden Ergebnissen hat eine kleine Delegation des Wernigeröder Vereins für Karate-, Trend- und Gesundheitssport (KTG) beim Deutschlandpokal der WKA in Öhringen aufgetrumpft. Mit nur drei Nachwuchskarateka angereist, nahmen die Wernigeröder zwei Gold- und eine Silbermedaille mit auf die lange Heimreise aus Baden-Württemberg in den Harz.

Wernigerode. Als erste Athletin des Wernigeröder KTG musste sich Janine Krebs im Kumite (Freikampf) der Gewichtsklasse bis 40 kg ihren Gegnerinnen stellen. Die erste Runde gewann die Harzerin überlegen mit 4:0-Punkten. Im zweiten und dritten Kampf erhielt sie deutlich mehr Gegenwehr, behielt aber jeweils knapp mit 3:2 und 1:0 die Oberhand. Im Finalkampf geriet Janine Krebs zunächst mit einem Punkt in Rückstand, wendete das Blatt aber noch zu ihren Gunsten. Mit 2:1-Punkten ging der Siegerpokal an die Wernigeröderin.

Da Janine Krebs im nächsten Jahr voraussichtlich in der nächst höheren Gewichtsklasse bis 45 kg starten muss, ließ sie ihr Trainer Thomas Peters zusätzlich in dieser Klasse antreten. Auch hier gewann sie die ersten drei Runden und musste sich erst im Finale mit 2:4 geschlagen geben. Die körperlichen Größenunterschiede waren einfach zu gravierend. Die Platzierung lässt dennoch auf zukünftige Erfolge hoffen.

Zweiter Starter war ihr Bruder Pascal Krebs in der Gewichtsklasse +70 kg. Er gewann den ersten Kampf klar mit 4:2. In der nächsten Runde musste er sich dem amtierenden Deutschen Meister geschlagen geben und schied somit aus dem Wettkampf aus.

Benjamin Klug stand schließlich als dritter Wernigeröder auf der Matte. In seiner Klasse bis 60 kg besiegte er in der ersten Runde den Vizemeister des Vorjahres mit 4:0. Auch die nächsten beiden Kämpfe entschied er mit 3:1 und 4:1 für sich. Im Finalkampf zeigte der Harzer seine Abgebrühtheit und erkämpfte mit sehenswerten Fußtechniken einen 4:0-Punktsieg. Anschließend startete Benjamin Klug im Katabereich (Formen), in dem er unter 27 Startern einen guten fünften Platz belegte.

Anfang Mai steht mit der Hessen-Meisterschaft das nächste Turnier auf dem Plan. Um an die Erfolge anzuknüpfen, bereiten sich die Talente des Wernigeröder KTG bereits jetzt intensiv vor.