Eilenstedt (fbo). Beim Voltigier-Wettkampf der Altersklasse 4 bis 11 Jahre in Oschersleben hat eine Vertretung des RFV Eilenstedt erfolgreich teilgenommen. Am Ende gab es den dritten Platz von zehn gestarteten Mannschaften. Gewinner war das Team vom Pappelhof Bottmersdorf, Zweiter war Barleben. Die Freude war groß, Trainerin Sabine Bothe: "Sogar die Oschersleber Lokalmatadoren konnten wir hinter uns lassen."

Der RFV war mit gemischten Gefühlen und großer Aufregung an den Start gegangen, denn in den letzten vier Wochen hatte es bei einer Mannschaftsstärke von acht nochmals vier Auswechselungen gegeben. Zudem wurde das alte Vereinspferd Dierex (28) durch das Nachwuchspferd Waldfee ersetzt. Bis zuletzt wurde immer wieder an der Kür herum gefeilt – letztendlich stand sie.

Sabine Bothe meinte abschließend: "Mein Dank als Longenführerin geht an alle Eltern, die es ermöglichten, dass ihre Sprößling jeweils montags und mittwochs trainierten und zu Hause auch fleißig übten, aber vor allem an meine Helferinnen Katrin Baumgärtel aus Wegeleben und Ivonne Zaar aus Klein Quenstedt, die mir unermüdlich zur Seite standen."

Für die Mannschaft aus Eilenstedt gingen an den Start: Lara Schwabe, Emmely Nietschke, Elisabeth Baumgärtel, Sophie Sievers, Pia-Marie Kreuzer, Laura Bert, Julia Zaar und Emma Liesecke. In der Kategorie Einzel und Doppel altersoffen gingen noch zusätzlich Vanessa Richter und Mandy Erdmann für Eilenstedt an den Start, wo bei starker Konkurrenz für das Duo Vanessa Richter / Elisabeth Baumgärtel ein sechster Platz heraussprang.