Werder (jw). Dreister Diebstahlsversuch am Elbufer. Einem aufmerksamen Zeugen ist es zu verdanken, dass die Langfinger doch nicht zum Zuge kamen und das Edelstahlgeländer auf dem Gehweg zwischen der Anna-Ebert-Brücke und dem Nordbrückenzug nach wie vor vollständig ist.

Unbekannte hatten vermutlich über das Wochenende entweder im Schutz der Dunkelheit oder sogar am Tage (eventuell verkleidet) auf einer Länge von ca 120 Metern bereits alle Schraubverbindungen gelöst und die Muttern entfernt. Die Polizei geht davon aus, dass das die Vorbereitungen für einen geplanten Diebstahl waren. Auch einem 48-jährigen Magdeburger, der am Sonntag gegen 16 Uhr an der Alten Elbe spazieren ging, kam das "lockere Geländer" äußerst merkwürdig vor, und er rief die Polizei.

Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen. Sie bittet Zeugen, die am vergangenen Wochenende verdächtige Personen in der Nähe des Tatortes beobachtet haben und Hinweise zu deren Identität geben können, diese unter Telefon 5 46 21 96 mitzuteilen.