Zum traditionellen Mannschaftswettkampf um den Kinderpokal des TSC Rostock reisten die Flossenschwimmer des TC Harz auch in diesem Jahr an die Ostsee. Die Werni- geröder überzeugten wie schon in den Vorjahren mit hervorragenden Platzierungen in der Einzel- und Teamwertung.

Wernigerode. Der TC Harz gehört seit Jahren zu den Stammgästen in Rostock, in diesem Jahr wurden die 18 Jungen und Mädchen der Jahrgänge 1996 bis 2003 mit strahlendem Sonnenschein in der Ostseestadt begrüßt. Das Ziel, endlich den Pokal mit in den Harz nehmen zu können, stand dennoch unter keinem guten Stern. Der Sieger des begehrten Mannschaftspokals stand schon mit der Ausgabe des Meldeprotokolls fest, da die Rostocker in diesem Jahr allen verfügbaren Sportlern Flossen an die Füße gezogen hatten. Da jeder Starter mit seiner Platzierung in die Punktewertung eingeht, war den Einheimischen die Siegertrophäe kaum zu nehmen.

Dennoch setzte der TC Harz auch in diesem Jahr mit insgesamt 16 Siegen viele Glanzpunkte. Die besten Leistungen erreichten Lucas Liebegut und David Stadler, die über 50 m Flossenschwimmen in hervorragenden 21,37 s bzw. 21,44 s anschlugen. Sehr zufrieden waren die Trainer auch mit den Zeiten von Jacqueline Schröder über 400 m Streckentauchen und des zehnjährigen Dominique Mäter über die gleiche Distanz im Flossenschwimmen. Zum erfolgreichsten Sportler avancierte mit insgesamt sechs Siegen Malte Schüler. Er ließ bei jedem Start die gesamte Konkurrenz des Jahrgangs 2002 hinter sich.

Da die Vorbereitung in diesem Jahr bei allen Sportlern ohne große Probleme verlief, stellte im Verlauf der beiden Wettkampftage jeder Teilnehmer des TC Harz wenigstens in einer Disziplin eine neue persönliche Bestleistung auf. Mit dieser erfolgreichen Bilanz wiederholten die Harzer ihren zweiten Platz in der Mannschaftswertung.

Nach den Anstrengungen des ersten Wettkampftages hatten alle Sportler und mitgereisten Eltern noch das Glück, die letzten Sonnenstrahlen des Tages am Warnemünder Strand zu erhaschen und frische Seeluft einzuatmen. Tags darauf stand dann wieder ein anstrengendes Wettkampfprogramm auf dem Plan, ehe es am Sonntagnachmittag wieder in Richtung Harz ging.

Die Sportler der Jahrgänge 2000/03 bereiten sich nun intensiv auf die am 9. April stattfindenden Deutschen Kindermeisterschaften in Riesa vor. Hier wird der TC Harz von Ulrike Becker, Ilva Luise Bachmann, Joanna Schiller und Pauline Wesche im Mädchenbereich sowie Noah Dalichow, Jan-Oliver Erdmann, Malte Schüler, Dominique Mäter und Christian Lippold bei den Jungen vertreten.

Alle mitgereisten Sportler bedanken sich noch einmal bei Manfred Wagner und Holger Dalichow, die aufgrund des gleichzeitig in Italien stattfindenden Weltcups (Bericht folgt)die Leitung des Wettkampfes übernommen hatten. Ein besonderer Dank gilt dem Amt für Schule, Kultur und Sport um Rita Ahrens sowie der Stadtjugendpflege um Herrn Eisermann, die diese Wettkampfreise unterstützten.

 

Bilder