Halberstadt (bkr). Der 24. Spieltag in der Fußball-Landesklasse, Staffel 3, beginnt für den SC Heudeber (10.) bereits heute Abend um 18 Uhr mit dem Heimspiel gegen Germania Wulferstedt (6.). Nach der schwachen Leistung in Osterwieck muss sich der Gastgeber unbedingt steigern, wenn er gegen die Germanen wieder in die Erfolgsspur finden möchte.

Morgen können sich dann die Fußballfans auf ein Harzkreisderby im Ilsenburger Eichholz freuen. Bei den gastgebenden Grün-Weißen (4.) ist der Quedlinburger SV (14.) zu Gast. Von der Papierform her eine klare Sache für die Ilsenburger.

Den Heimvorteil möchte auch der Blankenburger FV (7.) nutzen, der im heimischen Sportforum den VfB Gröbzig (11.) erwartet. Dagegen wird es Eintracht Osterwieck (8.) beim Tabellenführer SV Lok Aschersleben schwer haben, zu einem Punkt zu kommen. Für eine Überraschung ist die Eintracht aber gut genug. Ein weiteres Endspiel steht für Germania Wernigerode (15.) bei der SG Reppichau an. Nach dem 0:0 vor zwei Wochen im Hinspiel müssen die Germanen nun versuchen, das Spiel zu gewinnen. Ein Punkt wäre für sie schon fast zu wenig, um den Kontakt zu den Nichtabstiegsplätzen nicht noch größer werden zu lassen.

Der SV Westerhausen ist im Heimspiel gegen Concordia Harzgerode (13.) der Favorit und sollte sich den Sieg auch nicht mehmen lassen. Die Germanen aus Gernrode können ihren Aufwärtstrend gegen den Tabellenzweiten Askania Bernburg II unter Beweis stellen, während Askania Ballenstedt beim CFC in Köthen wohl kaum Aussichten auf einen Punkt hat.