Der erste Jubiläums-Vorausscheid des MusiCids-Bandcontestes der Städtischen Werke Magdeburg ist Geschichte. Zwei von sechs Finalisten stehen nun fest. "In my Days" aus Farsleben und "We walk alone" aus Magdeburg haben die erste Runde am Sonnabend im P 7 für sich entscheiden können.

Magdeburg. Ein besseres Geburtstagsgeschenk hätte sich der Contest, der in diesem Jahr sein Zehnjähriges feiert, nicht wünschen können. Fünf großartige Bands, zwei herausragende Sieger und 320 Zuschauer in bester Partylaune schlagen dem ersten Vorausscheid zu Buche.

Mit der Farslebener Band "In my Days"und den Magdeburgern "We walk alone" gewannen keine Unbekannten. Beide Formationen standen im vergangenen Jahr schon einmal auf der MusiCids-Bühne, was an diesem Abend aber nicht zwingend ein Vorteil war. Ganz im Gegenteil, bei ihnen lag der Bewertungsmaßstab der sechsköpfigen Jury ein ganzes Ende höher, als bei den MusiCids-Newcomern "The Anyway Business", die in ihrer noch jungen Musikerkarriere erst fünf Mal auf der Bühne standen, und "Meantime", bei denen es sich sogar der erste größere Auftritt war.

Zu den alten Hasen des Contests gehörten schließlich auch die Fünften im Bunde – "My Third Eye" aus Schönebeck. Die Geschwister Karla und Herbert Weiss zählen zu den wohl hartnäckigsten und erfahrensten Teilnehmern des Contest.

Dass die Wahl letztlich auf die Jungs von "In my Days" und "We walk alone" fiel, konnten sowohl Publikum als auch die Konkurrenz nachvollziehen. "Beide Bands haben im Vergleich zum Vorjahr enorme Sprünge gemacht", resümiert Juror und Radio-Produzent Stefan Köhler. "Absolut saubere Sache", meint Juror Stephan Michme.

Mehr über den ersten MusiCids-Vorausscheid 2011 gibt es am Mittwoch auf der P16-Jugendseite der Volksstimme.