Die Wut über die Benzinpreise ist groß, die Bereitschaft, dagegen zu protestieren, aber nicht. Am Sonntag blieben in Magdeburg die Organisatoren einer "Spritpreis-Demo" auf dem Alten Markt weitgehend unter sich. Eingeladen hatten die Autoclubs "Elb-Löwen" und "Magdeburger Börde". Erschienen waren lediglich knapp 30 Personen, die eine kurze Rede hörten und sich in eine Protestliste eintragen konnten. Hier schreibt sich Lisa Laubstein in die Liste ein.Foto: Uli Lücke