Magdeburg (hma). Mit dem überraschenden 3:1 (1:1)-Erfolg über den Tabellenzweiten VfB Auerbach bewahrte sich die U 23 des 1. FC Magdeburg ein Stück Resthoffnung auf den Klassenerhalt in der NOFV-Oberliga Süd.

Trotz frühem Rückstand, Loth foulte Wemme, Vogel traf vom Punkt zum 0:1 (6. Minute), steckte der Gastgeber nicht auf, kam durch Ujazdowski noch vor der Pause zum Ausgleich (23.). Im zweiten Abschnitt konnten die Blau-Weißen auch spielerisch gefallen, belohnten sich durch das 2:1 von Stiefel nach Handspiel von Peter Otte (78.) und das 3:1 von Koschwitz nach schöner Müller-Vorarbeit (86.), nachdem zuvor schon gute Gelegenheiten ausgelassen wurden (Stiefel, Koschwitz).

Trainer Carsten Müller: "Wir haben uns für die Arbeit der letzten Wochen heute belohnt."

FCM II: Flückiger – Müller, Weiß, Loth, Löw, Greinert, Stiefel, Instenberg (90. Purrucker), Krumnow (80. Brendel), Koschwitz (88. Makangu), Ujazdowski Schiedsrichter: Lossius (Sondershausen). Zuschauer: 130. Tore: 0:1 Vogel (6., Foulelfmeter), 1:1 Ujazdowski (23.), 2:1 Stiefel (78., Handelfmeter), 3:1 Koschwitz (86.)