1. Albert-Vater-Straße: Ab Nexö- bis Ebendorfer Straße wird die Fahrbahn auf einem Abschnitt von 3400 Quadratmeter erneuert (etwa ab Juni/Juli).

2. Halberstädter Chaussee: Zwischen Aßmannstraße bis Dorfteich wird die von Schlaglöchern übersäte Fahrbahn grundhaft ausgebaut (370 00 Quadratmeter/Termin: Sommer 2011)

3. Schanzenweg: Der zu sanierende Bereich – flächenhafte Winterschäden – erstreckt sich ab Salbker Straße bis zur Sandbreite.

4. Erich-Weinert-Straße: Vom Jahnring bis Schönebecker Straße, 1000 Quadratmeter Fahrbahnfläche.

5. Helene-Weigel-Straße: Zwischen Kannenstieg und J.-R.-Becher-Straße. Komplette Erneuerung der Deck- und Binderschicht.

6. Helmstedter Chaussee: Die Bautrupps werden von der Bauern- bis Dorfstraße aktiv. Fußwege werden höhenmäßig angeglichen.

7. Lorenzweg: Ab Brücke Deutsche Bahn AG bis Gutenbergstraße. Auf 2700 Quadratmeter werden Deck- und Binderschicht herausgefräst und erneuert.

8. Brücke A.-Vater-Straße/Magdeburger Ring: Die Brücke selbst und die Fahrbahn werden repariert. Wegen extremer Winterschäden ist eine Fahrbahn gesperrt. Baubeginn: Voraussichtlich Juni/Juli

Termine: Für alle genannten Projekte gilt: Nach Ausschreibung und Vergabe wird gestartet. Die meisten Arbeiten sollen in der verkehrsarmen Ferienzeit erledigt werden.

Schäden auf anderen Straßen: Werden mit städtischen Haushaltsmitteln herkömmlich beseitigt – Dünnschichtarbeiten, die Fremdfirmen erledigen, Patcher-Einsatz nach einem Plan durch Mitarbeiter des Tiefbauamtes (Patcher = Spezialmaschine, die heißes Mischgut verfüllt).