Der dritte Vorausscheid des SWM-MusiCids-Bandcontests ist am Sonnabend im Studentenclub Projekt7 über die Bühne gegangen. Die letzten Tickets für das große Finale am 28. Mai in der Factory gingen an "Jonny Rockskin" aus Oschersleben" und "To Success" aus Magdeburg.

Magdeburg. Dass es eine schwere Entscheidung gewesen sei, das hört das Publikum so ziemlich nach jedem Vorausscheid von der MusiCids-Jury. Doch diesmal können sich die Fans gewiss sein, es war wirklich eine schwere Entscheidung. Es wurde außerordentlich kontrovers diskutiert. Lange war sich die sechsköpfige Jury nicht mehr so uneinig. Letztlich kamen die Juroren nur durch eine formale Abstimmung zum Ergebnis. Und dieses ging zu Gunsten der Magdeburger Band "To Success" und der Oscherslebener "Jonny Rockskin" aus.

Während die Dreier-Combo "To Success" vor allem durch das stimmliche Potential der 15-jährigen Sängerin Sonja Fritzsche überzeugte, bestachen die vier Musiker von "Jonny Rockskin" mit gut gemachtem und vor allem energetischen Rock.

Nur knapp am Finaleinzug vorbeigeschrammt sind die fünf Jungs von "Wi(e)derspruch". Sie standen als letzte Band des Abends auf der Bühne, haben aber als erste das Publikum so richtig in Wallung gebracht.

Auch die Magdeburger sechser-Formation "Golden Days", die musikalisch sehr an "Evanesence" erinnerten, hätten zweifelsohne das Finalticket verdient, ebenso die vier Jungs der Band "Stayded", die am Sonnabend einen gelungenen Auftakt auf der Bühne gaben.

Mehr Infos über den dritten Vorausscheid und das bevorstehende Finale sind am Mittwoch auf der Jugendseite der Volksstimme nachzulesen.