Vor wenigen Tagen hat der Bogensportbund Sachsen-Anhalt (BSSA) die Landesmeisterschaften in Hasselfelde ausgetragen. Mit 81 Teilnehmern (Landesmeisterschaft Feld) und 69 (Wald) wurden die höchsten Teilnehmerzahlen der letzten 20 Jahre für diese Meisterschaft erreicht.

Hasselfelde (fbo). Dies bestätigt den Trend der letzten Zeit im BSSA. Mit dem verstärkten Engagement des BSSA im Bogensport, der Aufnahme des BSSA in den Landessportbund Sachsen-Anhalt als vorerst Außerordentliches Mitglied, ist ein deutlicher Mitgliederzuwachs und gewachsenes Interesse am Bogensport in Sachsen-Anhalt deutlich erkennbar.

Dazu hat auch die SG Grün-Weiß Hasselfelde mit der Landesmeisterschaft Feld/Wald einen wichtigen Beitrag geleistet. Die Meisterschaft wurde kurzfristig von Wittenberg übernommen. Für das, was denn den Teilnehmern in Hasselfelde geboten wurde, möchte sich der BSSA herzlich bei den Organisatoren in Hasselfelde bedanken. Zwei sonnige Tage auf einem sehr schön präparierten Parcours auf einem interessantes Gelände am Waldseebad, dem Hoyerteich und dam Camp waren ein tolles Erlebnis für die 80 Teilnehmer aus 18 Vereinen, darunter auch zwei Berliner Vereine.

Durch die Aufgaben der Organisation der Meisterschaften nahmen nur zwei Hasselfelder an den Meisterschaften teil. Diese vertraten aber ihren Verein sehr würdig. In der Jagdbogenklasse der Herren erreichte Bodo Wartmann mit 309 Punkten in der Waldrunde das zweitbeste Ergebnis aller elf Jagdbogenschützen. Da er der einzige Starter in seiner Klasse Ü55 war, durfte er jedoch das höchste Podest besteigen und erhielt für seine sehr gute Leistung die Goldmedaille.

Einmal mehr schaffte auch Ursula Eue mit dem Blankbogen den Sprung auf das oberste Podest. Nachwievor kämpft sie weiter allein in ihrer Altersklasse Damen Ü65 um gute Ergebnisse. Der BSSA wird weiter daran arbeiten, bald auch für Ursula Eue Konkurrentinnen in ihrer Bogen- und Altersklasse zu gewinnen.

Werner Lubjinski, Präsident des BSSA: "Wir möchten uns sehr herzlich für ein erfolgreiches Bogensportwochenende bei den Hasselfeldern bedanken. Mit dieser Meisterschaft haben sie auch bewiesen, dass es mehr als gerechtfertigt war, die Landesmeisterschaft 3D für das Jahr 2012 und dann schon 2013 die Deutsche Meisterschaft 3D des Deutschen Bogensport Verbandes (DBSV) nach Hasselfelde zu vergeben und damit den Harz verstärkt in die Bogensportentwicklung einzubinden."

Der BSSA und die Teilnehmer der Landesmeisterschaft Feld/Wald freuen sich schon jetzt auf die Teilnahme am Traditionsturnier im September in Hasselfelde und die Meisterschaften in den nächsten Jahren.