Magdeburg. Die Wasserskianlage "Cable Island" am Neustädter See startet am Sonnabend ab 14 Uhr mit erheblicher Verspätung in die Saison. Das bestätigte Betreiber Carsten Böhlecke auf Volksstimme-Anfrage. "Wir sind froh, dass wir den Saisonstart auf die Reihe bekommen haben", zeigt sich Böhlecke erleichtert. Die Anlage litt und leidet nicht nur unter dem erhöhten Wasserstand des Sees, sondern musste vor rund einem Monat einen weiteren schweren Schlag verkraften.

Am 20. April gegen 22 Uhr war Böhleckes Ausweichlager für die gesamte Ausrüstung und den Shop von "Cable Island" im Hohendodeleber Weg in Flammen aufgegangen. Unbekannte waren auf das umzäunte Gelände eingedrungen, brachen die Lagercontainer auf und steckten anschließend alles in Brand, wie die Kripo inzwischen feststellte. Dabei wurden u.a. 30 Tauchanzüge samt Zubehör vernichtet, die Polizei bezifferte den Schaden auf 75000 Euro. "Eine Spur der Täter haben wir aber noch nicht", teilte Polizeisprecher Thomas Kriebitzsch gestern mit. Er erhofft sich weitere Hinweise von der Kripo-live-Sendung, die an diesem Sonntag ab 19.50 Uhr im MDR-Fernsehen ausgestrahlt wird. Am Dienstag war ein Kamerateam am Neustädter See und am Hohedodeleber Weg vor Ort und stellte den Tathergang nach.

"Wir haben an den Containern Hebelspuren gefunden und gehen deshalb im Ausschlussverfahren von einem Einbruch aus", erklärt Thomas Kriebitzsch. Die enorme Hitzeentwicklung durch den Brand habe alle restlichen Spuren vernichtet. Der Hohendodeleber Weg sei zwar abgelegen, doch sind dort öfter Hundebesitzer mit ihren Tieren unterwegs. "Vielleicht ist jemand ja etwas Ungewöhnliches aufgefallen", hofft Kriebitzsch.

"Cable Island"-Betreiber Carsten Böhlecke, der nach dem Feuer nur die Gastronomie öffnen konnte, musste die verbrannte Ausrüstung erst einmal aus eigener Kasse vorfinanzieren. Wegen des immer noch erhöhten Wasserstandes ließ er außerdem eine provisorische zweite Steganlage errichten. Dennoch können am Sonnabend aufgrund der Bausituation nur erfahrene Wakeboard- und Wasserski-Fahrer mit eigener Ausrüstung an den Start gehen. Ab 1. Juni sollen dann auch wieder Anfänger fahren können.

Bilder