Sportlich ging es am vergangenen Freitag in der Wernigeröder Innenstadt zu. Nachdem zahlreiche Vereine und Verbände den interessierten Gästen der "Bunten Stadt am Harz" auf dem Nicolaiplatz ihre Sportarten präsentierten, wurde die 4. Kreis-Kinder- und Jugendolympiade des KreisSportBundes Harz in feierlichem Rahmen eröffnet.

Wernigerode. Fast 250 Sportler aus 15 Sportarten sorgten bei schönem Wetter für reichlich Belebung in der Wernigeröder Innenstadt. Im Vorfeld der Eröffnung nahmen viele Vereine die Möglichkeit wahr, den Wernigerödern und den Besuchern ihre Sportart näher zu bringen. Die Darbietungen im Taekwon-Do, Voltigieren, Unihockey, Volleyball, Skispringen, Kegeln, Leichtathleten, Tischtennis oder vom Harzer Schwimmverein stießen bei Jung und Alt auf großes Interesse. Auch das Team der Sportjugend mit dem Moderatoren-Duo Kevin Steiner und Bernd-Peter Winter und dem Sports-Fun-Mobil sorgte für eine super Stimmung.

Angeführt vom Langensteiner Orchester marschierte der Tross nach etwa einer Stunde Richtung Marktplatz, wo die offizielle Eröffnung der Kreis-Kinder- und Jugendolympiade feierlich vollzogen wurde. Bereits zum zweiten Mal hatte der KreisSportBund Harz ein Stadtzentrum für die Zeremonie ausgewählt. "Auf diese Weise bekommen viel mehr Menschen einen Einblick in die verschiedenen Sportarten", erklärte KSB-Präsident Henning Rühe. Begeistert über "den Anblick der vielen jungen Leute" zeigte sich auch Wernigerodes Oberbürgermeister Peter Gaffert. Er dankte gleichzeitig den vielen ehrenamtlichen Übungsleitern und Trainern für ihr großes Engagement. Als letzter Redner wünschte Landrat Michael Ermrich allen Sportlern gute und faire Wettkämpfe. Dabei äußerte er den Wunsch, das ein oder andere Talent vielleicht bei der nächsten Sportlerehrung wiederzusehen.

Vom 30. April bis 8. Oktober wetteifern weit über 1000 Kinder und Jugendliche in 24 verschiedenen Sportarten um die begehrten Medaillen. Den offiziellen Startschuss gab Vanessa Köllner vom NSV Wernigerode, die Wintersportlerin entzündete in ihrer Heimatstadt das Olympische Feuer. Nachdem Leichtathlet Fabian Lippe den Sportlereid leistete, wurden als letzter Höhepunkt die talentiertesten Harzer Nachwuchssportler an die Eliteschulen des Sports bzw. Bundesleistungszentren verabschiedet. KSB-Präsident Henning Rühe wünschte allen Nachwuchstalenten viel Erfolg für ihre sportliche Laufbahn und erklärte die Kreis-Kinder-und Jugendolympiade offiziell für eröffnet.

   

Bilder