Wernigerode (ige). Bei den Tennisteams des TC Wernigerode trumpften am Punktspiel-Wochenende vor allem die Vertretungen der Altersklasse 40+ mit starken Leistungen auf.

Die beiden in den Landesligen Nord und Süd startenden Teams der Herren 40+ untermauerten ihre zuletzt ansteigende Form mit wichtigen Auswärtssiegen im Kampf um den Klassenerhalt. Die erste Mannschaft um Bodo Kirchner gewann beim TC Rothehorn Magdeburg II dank der Einzelsiege von Schwind, Kirchner und Martin, wobei vor allem Kirchner in drei hart umkämpften Sätzen lange um den Sieg bangen musste. Mit der 3:1-Führung im Rücken wurde auch das entscheidende Spitzendoppel von Schwind/Kirchner gegen Kuhn/Anger klar mit 6:0 und 6:2 gewonnen. Gerade wegen der Ausfälle der Leistungsträger Brast und Hinze, war dieser Sieg hoch einzuschätzen.

Noch klarer setzte sich die zweite Herren 40-Mannschaft um Henry Buch beim TC Schkopau durch. Nach den Niederlagen in Wittenberg und Bernburg belohnte die Mannschaft ihre zuletzt guten spielerischen Leistungen mit einem deutlichen 6:0-Erfolg. Seidl, Gerdes und Müller gewannen ihre Einzel klar in zwei Sätzen, auch Buch gewann in drei Sätzen. Zwei gewonnene Doppelpartien machten den überlegen Heimsieg perfekt.

Überzeugen konnten auch die Damen 40+ um Susanne Tschoepe. Sie erkämpften beim TSG Calbe zwei wichtige Zähler und festigten mit dem zweiten Sieg im dritten Spiel ihren vierten Tabellenplatz. Tschoepe, Knies und Hrach legten mit Einzelsiegen den Grundstein, bevor abermals Hille Knies, an der Seite von Beate Hellwig, den wichtigen vierten Punkt im Doppel sicherte.

Die gezeigten Leistungen der beiden in der höchsten Spielklasse Sachsen-Anhalts spielenden Herren-Mannschaften des TC Wernigerode wurden bei ihren Heimspielen in der Landesoberliga hingegen nicht belohnt. Die Herren 30+ verloren unglücklich gegen den TC Wallhausen knapp mit 4:5. Und auch die Herren 60+ mussten sich am Ende gegen stark aufspielende Gäste vom TC Germania aus Magdeburg mit einem 3:3 zufrieden geben. Mit einer unglücklichen 2:4-Niederlage kehrten die Herren 50+ Spieler von ihrem Premiere-Spiel in der Landesliga beim Staffelmitfavoriten Schönebecker SC zurück.