Brisbane - Die deutschen Tennisspielerinnen Angelique Kerber und Annika Beck haben bei ihren Auftritten zum Saisonauftakt die Viertelfinals erreicht. Für Sabine Lisicki und Julia Görges endeten die ersten Turniere des neuen Jahres dagegen mit Enttäuschungen.

In Brisbane profitierte Kerber am Mittwoch in ihrem Match gegen Anastasia Pawljutschenkowa beim Stande von 6:2, 4:3 von der verletzungsbedingten Aufgabe der Russin.

"Es ist nicht einfach, wenn du siehst, dass die andere nicht rennen kann, aber ich habe mich nur auf mich und mein Spiel konzentriert. Ich fühle mich gut und freue mich auf mein nächstes Match", sagte die 25 Jahre alte Kielerin. Bei der mit einer Million Dollar dotierten Hartplatzveranstaltung in der australischen Küstenstadt trifft Kerber jetzt auf die Serbin Jelena Jankovic.

Lisicki konnte wegen einer Magen-Darm-Grippe nicht zu ihrem Achtelfinale gegen Stefanie Voegele aus der Schweiz antreten. Die Berlinerin verdarb sich beim Abendessen mit ihrem Team den Magen. "Ich bin sehr enttäuscht, dass ich heute nicht spielen konnte", schrieb Lisicki auf Twitter.

Für ihre Fed-Cup-Kollegin Görges ist das WTA-Turnier in Auckland frühzeitig beendet. Die 25-Jährige aus Bad Oldesloe verlor am Neujahrstag bei der mit 250 000 Dollar dotierten Veranstaltung auf Neuseeland ihr Zweitrundenspiel gegen die Japanerin Sachie Ishizu mit 2:6, 6:3, 5:7. Damit setzte sich die Serie enttäuschender Resultate für Görges fort. Bei ihrem Erstrundensieg in Auckland gegen die Italienerin Karin Knapp war ihr am Dienstag der erste Erfolg seit mehr als drei Monaten gelungen. Dennoch war Görges mit ihrem Saisoneinstand nicht unzufrieden. "2 sehr gute Matches hier in Auckland! Auf zum nächsten... Nächster Stop: Sydney", twitterte sie.

Erfreulicher lief das Turnier im chinesischen Shenzhen für Annika Beck. Die 19-Jährige aus Bonn gewann ihre Achtelfinal-Partie gegen Viktoria Golubic aus der Schweiz mit 6:3, 5:7, 6:3. Im Kampf um den Einzug in die Vorschlussrunde der mit 500 000 Dollar dotierten Veranstaltung trifft Beck nun auf die Österreicherin Patricia Mayr-Achleitner. Im Achtelfinale ausgeschieden ist dagegen Anna-Lena Friedsam. Die 19 Jahre alte Spielerin aus Andernach unterlag Jana Cepelova aus der Slowakei mit 4:6, 1:6.