Magdeburg - Fast 1000 Kinder aus den 44 Pfarreien des Bistums Magdeburg werden rund um den 6. Januar als Sternsinger durch die Straßen ziehen. Verkleidet als die Heiligen Drei Könige versuchen sie, möglichst viele Spenden für Kinder in ärmeren Ländern einzusammeln, wie das Bistum am Donnerstag mitteilte. In diesem Jahr soll das Geld vor allem Flüchtlingskindern zugutekommen. Im vergangenen Jahr waren den Angaben zufolge zum Abschluss der Sternsingeraktion im Bistum Magdeburg, zu dem Pfarreien in Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Sachsen gehören, gut 207 000 Euro und damit rund 22 000 Euro mehr als im Jahr davor gesammelt worden.