Halle - Ein 49 Jahre alter Autofahrer ist in Halle zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage betrunken am Steuer erwischt worden. Bei einer Streifenfahrt seien Beamte in der Nacht zu Freitag auf die unsichere Fahrweise des Wagens aufmerksam geworden, teilte die Polizei mit. Haltesignale habe der Fahrer ignoriert. Als das Auto letztlich auf einem Tankstellengelände hielt, stellten die Polizisten bei dem Schwankenden einen Alkoholwert von 2,49 Promille fest. Eine Kontrolle ergab, dass der Mann kein unbeschriebenes Blatt war. Erst am ersten Weihnachtsfeiertag wurde der 49-Jährige mit 2,6 Promille Alkohol im Blut am Steuer ertappt. Der Führerschein sei dem Betrunkenen damals bereits entzogen worden.

Gegen den Wiederholungstäter aus dem Saalekreis laufen nun gleich zwei Verfahren. Zudem ermittelt die Polizei, woher eine Beschädigung an der Beifahrerseite des Wagens stammt.