Halle - Zunehmend ältere Menschen in Sachsen-Anhalt brauchen wegen Alkoholproblemen Hilfe. Wie die "Mitteldeutsche Zeitung" (Samstag) berichtet, suchten vorletztes Jahr 380 über 60-Jährige wegen Alkoholproblemen eine Suchtberatung auf - im Vergleich zu 2007 sei das eine Steigerung um 161 Fälle (fast 74 Prozent). Das gehe aus einer Antwort des Sozialministeriums auf eine Anfrage der Landtagsabgeordneten Cornelia Lüddemann (Grüne) hervor. "Das ist ein Problem und darüber müssen wir diskutieren", sagte Sozialminister Norbert Bischoff (SPD) der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung". Er kündigte an, noch im Januar im Psychiatrieausschuss des Landes sowie mit Sozialverbänden und Kirchen das Gespräch zu suchen. "Wir müssen Beratungsmöglichkeiten und Ursachen besprechen."