Halberstadt - Das Thema für den Gleimhaus-Literaturpreis 2014 ist gefunden. Schüler ab der fünften Klasse könnten sich mit Beiträgen unter dem Motto "Grenzenlos" bewerben, teilte die Stadt Halberstadt am Montag auf ihrer Internetseite mit. Bis 18. Februar werden die Wettbewerbsbeiträge entgegengenommen, hieß es. Das könnten Gedichte, Geschichten, Filme oder Hörspiele sein - letztere immer mit Drehbuch. Jeder Schüler könne eine Arbeit einreichen, die von einer Jury bewertet werde. Der Gleimhaus-Literaturpreis wird seit 1996 einmal jährlich für Schüler ausgeschrieben. Er ist mit einer Urkunde und einem kleinen Geldpreis dotiert. Die Preise sollen am 22. März an die Sieger in den drei Altersgruppen verliehen werden.

Johann Wilhelm Ludwig Gleim (1719-1803) wirkte lange in Halberstadt und starb auch dort. Im April 1862 wurden die Sammlungen des Dichters in dessen einstigem Wohnhaus hinter dem Dom für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht.