Amsdorf - Eine riesige Maschine ist im Tagebau der Romonta GmbH Amsdorf (Landkreis Mansfeld Südharz) abgerutscht. Ursache für den Vorfall, der sich in der Nacht zum Montag ereignete, waren nach Angaben des Unternehmens Erdbewegungen. Bei dem Gerät handelt es sich um einen Absetzer, der Abraum auf eine Kippe transportiert. Verletzt wurde niemand, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest.

Der gesamte Grubenbetrieb wurde bis auf weiteres eingestellt. Nach einer Bestandsaufnahme durch einen Sachverständigen soll mit der Bergung der Technik begonnen werden.

Romonta mit etwa 400 Beschäftigten fertigt aus Braunkohle Rohmontanwachs, das in verschiedenen Bereichen der Industrie zum Einsatz kommt, so in Gießereien oder bei der Herstellung von Polituren und Schuhcremes. Die Veredelungsanlage in Amsdorf wird bis auf weiteres mit Kohle aus dem mitteldeutschen Revier versorgt.