Dessau-Roßlau - Mit einem stillen Gedenken vor dem Polizeirevier in Dessau-Roßlau will ein demokratisches Bündnis heute an den Asylbewerber Oury Jalloh erinnern. Der Mann aus Sierra Leone war dort vor neun Jahren bei einem Brand in einer Gewahrsamszelle ums Leben gekommen. Nach zwei langen Gerichtsverfahren wurde ein damals diensthabender Polizist 2012 vom Landgericht Magdeburg wegen fahrlässiger Tötung zu einer Geldstrafe von 10 800 Euro verurteilt. Bis heute konnten aber die Todesumstände nicht eindeutig geklärt werden. Eine Initiative zum Gedenken an Jalloh hat zu einer Demonstration am Nachmittag in Dessau aufgerufen.