Haldensleben/Tangermünde - Bei Drogenrazzien in Haldensleben (Börde) und Tangermünde sind am Mittwoch fast 3000 Cannabispflanzen entdeckt worden. In beiden Fällen habe es sich um Indoor-Anlagen gehandelt, teilten Polizeisprecher mit. In Haldensleben seien in einem ehemaligen Möbellager etwa 2000 Pflanzen unterschiedlicher Höhe gefunden und beschlagnahmt worden. Sie würden nun von Experten des Landeskriminalamtes begutachtet, sagte ein Polizeisprecher. Über die Betreiber konnten noch keine Angaben gemacht werden. In Tangermünde wurden etwa 800 Pflanzen entdeckt. Ein in Magdeburg laufendes Ermittlungsverfahren sei Grundlage für beide Razzien, hieß es.