Arneburg - Nach dem Fund von Autowracks in einem Hafen an der Elbe bei Arneburg haben drei Männer aus der Altmark Selbstanzeige erstattet. Sie erklärten, drei Autos innerhalb des vergangenen halben Jahres im Hafen versenkt zu haben, wie ein Sprecher der Wasserschutzpolizei in Magdeburg am Freitag mitteilte. Zu ihrem Motiv äußerten sie sich nicht. Gegen die Männer im Alter von 19 bis 23 Jahren wird nun unter anderem wegen Gewässerverunreinigung ermittelt. Fischer hatten eines der Wracks am Dienstagnachmittag unter der Wasseroberfläche entdeckt. Bei der Bergung fanden Taucher zwei weitere Autos im Wasser.