Halle - Ein Streit unter Nachbarn ist in Halle mit einem Polizeieinsatz zu Ende gegangen. Ein 67-Jähriger hatte sich am späten Donnerstagabend bei seiner Nachbarin über den Lärm aus ihrer Wohnung beschwert, wie die Polizei in Halle am Freitag mitteilte. Dann sprühte er der 26-Jährigen und einem Bekannten der Frau Tränengas ins Gesicht. Auch gegenüber den alarmierten Polizisten zeigte sich der 67-Jährige uneinsichtig und beleidigte die Beamten. Damit handelte er sich nicht nur eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung, sondern auch noch wegen Beleidigung ein.