Magdeburg - Die Lottospieler in Sachsen-Anhalt haben vergangenes Jahr rund 178 Millionen Euro für das Glücksspiel ausgegeben - das waren 11 Prozent mehr als 2012. Grund dafür waren unter anderem gestiegene Preise, wie die Lottogesellschaft am Montag in Magdeburg mitteilte. Seit Mai 2013 müssen Tipper beim Lottospiel "6 aus 49" für ein Spielfeld einen Euro statt zuvor 75 Cent bezahlen. Rechnerisch habe jeder Sachsen-Anhalter für 1,52 Euro pro Woche gespielt.