Magdeburg - Mit einer Reihe von Veranstaltungen gedenkt Magdeburg an diesem Donnerstag der Zerstörung der Stadt im Zweiten Weltkrieg. Bei dem Luftangriff am 16. Januar 1945 wurden große Teile Magdeburgs in Schutt und Asche gelegt. 2500 Menschen starben. Die Zentrale Gedenkveranstaltung mit Oberbürgermeister Lutz Trümper (SPD) findet um 15.00 Uhr auf dem Westfriedhof statt. Im Kloster Unser Lieben Frauen läuten um 21.28 Uhr, dem Zeitpunkt des Luftangriffs, die Glocken.