Magdeburg - Mehr als 1300 Haftbefehle in Sachsen-Anhalt sind nach Angaben des Innenministeriums noch nicht vollstreckt. Dabei gehe es um Haftbefehle von Gerichten, mit denen nach verurteilten Straftätern gesucht wird, aber auch um Untersuchungshaftbefehle und Unterbringungsbeschlüsse, sagte eine Sprecherin am Freitag in Magdeburg. Sie bestätigte damit einen Bericht der "Mitteldeutschen Zeitung" vom gleichen Tag. Eine Statistik darüber, wie lange im Durchschnitt nach einem Verdächtigen gesucht wird, gibt es den Angaben zufolge nicht.