München - Bundestrainer Joachim Löw hält Bayer Leverkusens Torjäger Stefan Kießling die Tür zur Fußball-Nationalmannschaft vor der WM in Brasilien offen.

"Ich habe ihm gesagt, dass ich auf der Mittelstürmerposition eher auf Miroslav Klose und Mario Gomez zähle. Aber sollte sich jemand verletzen oder in ein Formtief geraten, bin ich bereit, meinen Plan komplett zu überdenken", sagte Löw im "Süddeutsche Zeitung Magazin" auf eine entsprechende Frage des viermaligen Formel-1-Weltmeisters Sebastian Vettel. Er habe die jetzige Situation vor einigen Wochen mit dem Angreifer in Leverkusen besprochen.

In dem ungewöhnlichen Interview des Blattes antwortete Löw auf die Fragen von 45 Prominenten und gab dabei auch Einblicke in sein Innenleben.