Schönebeck - 14 vom Hochwasser betroffene Vereine aus Sachsen-Anhalt erhalten eine Soforthilfe von 10 000 Euro aus dem Hochwasserfond des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und der Deutschen Fußball-Liga (DFL). Den finanziellen Zuschuss bekamen der TV Askania Bernburg, der SV Blau-Weiß Breitenhagen, die TSG Calbe, die SG Abus Dessau, die SG Friedeburg, der Hallesche FC, die SG Jeßnitz, der SV Empor Kamern, der Naumburger SV, der SV Pechau, die SG Rot-Weiß Groß Rosenburg, der SV Seilerwiesen, die SG Empor Waldersee und der 1. FC Zeitz. Die symbolische Scheckübergabe durch DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock erfolgte beim Neujahrsempfang des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt in Schönebeck.

Der DFB und die DFL haben insgesamt jeweils einen Betrag in Höhe von einer Million Euro bereitgestellt, um die von den Folgen der Naturkatastrophe im Juni 2013 besonders betroffenen Vereine zu unterstützen.