Wiesbaden - Der SV Wehen Wiesbaden hat in der 3. Fußball-Liga den Start nach der Winterpause verpatzt. Zum Auftakt des 22. Spieltages kassierten die Hessen am Freitag gegen den Halleschen FC eine herbe 0:3 (0:1)-Heimniederlage. Vor rund 3500 Zuschauern markierte Björn Ziegenbein (45.+1) den ersten Treffer für die konterstarken Gäste. In der zweiten Halbzeit sorgten Akaki Gogia (51.) und Francky Sembolo (75.) mit ihre Toren für den unerwarteten Auswärtssieg. Halle verbesserte sich vom 18. auf den 14. Rang, Wiesbaden bleibt auf der siebten Position.

Wehen Wiesbaden bestimmte über weite Strecken das Spiel. Doch der Gastgeber bleib vor dem gegnerischen Tor zu harmlos. Ganz anders hingegen die auf Konterspiel ausgerichteten Hallenser. Ein erster Treffer von Timo Furuholm in der 35. Minute wurde noch wegen Abseitsstellung aberkannt. Kurz vor der Pause traf dann aber Ziegenbein nach einem Konter. Und nur zehn Minuten nach Wiederanpfiff verwandelte Gogia einen Freistoß aus rund 23 Metern direkt zum 2:0. Sembolo versetzte den Hausherren mit dem Treffer zum 3:0 den K.o.