Hohenmölsen/Magdeburg - Der Landmaschinenhersteller AGCO Hohenmölsen GmbH hat am Freitag einen Förderbescheid über 2,68 Millionen Euro vom Land erhalten. Damit könne das Unternehmen eine neue Fertigungshalle für Traktorenteile ausbauen, teilte das Wirtschaftsministerium in Magdeburg mit. Die Produktionsstätte werde insgesamt 15 Millionen Euro kosten, 65 neue Arbeitsplätze sollen geschaffen werden. Die US-amerikanische AGCO Corporation habe 2009 die damals insolvente Firma Landtechnik Hohenmölsen GmbH übernommen, hieß es. Heute sind 140 Mitarbeiter am Standort im Burgenlandkreis beschäftigt.