Melbourne - Die deutsche Nachwuchshoffnung Alexander Zverev hat bei den Australian Open das Finale bei den Junioren erreicht.

Der 16 Jahre alte Hamburger gewann in Melbourne gegen den australischen Lokalmatadoren Bradley Mousley mit 6:4, 1:6, 6:1 und steht damit zum zweiten Mal in seiner noch jungen Tennis-Karriere bei einem Grand-Slam-Turnier im Finale der Junioren. Im vergangenen Jahr hatte er den Titel in Paris knapp verpasst.

Im Endspiel trifft der an Nummer eins gesetzte Zverev an diesem Samstag in der Rod Laver Arena auf den Amerikaner Stefan Kozlov, Nummer zwei der Setzliste. "Ich freue mich riesig auf die Partie. Es ist eine große Ehre, auf dem Centre Court spielen zu dürfen", sagte Zverev.