Bitterfeld-Wolfen - Nach der Entgleisung eines Güterzuges im Bahnhof von Wolfen (Landkreis Anhalt-Bitterfeld) haben die Aufräum- und Reparaturarbeiten begonnen. Am späten Montagnachmittag habe die Untersuchungsstelle die Unfallstelle freigegeben, sagte eine Bahnsprecherin am Dienstag. Im Anschluss sei mit der Bergung der entgleisten Waggons begonnen worden. Außerdem werde eines der Gleise bereits wieder instand gesetzt. Insgesamt müssen 2,3 Kilometer Gleise repariert werden. Zur Höhe des entstandenen Schadens und zur Unglücksursache konnte die Deutsche Bahn noch keine Angaben machen. Bis einschließlich Mittwoch müssten Reisende zwischen Dessau und Bitterfeld Busse nutzen.

Am Sonntagnachmittag waren vier Waggons eines mit Autos beladenen Güterzugs aus den Gleisen gesprungen. Verletzt wurde niemand.